Zweimal 1000 Euro für die Bildung

IHK Niederbayern unterstützt Passauer Berufsschulen

Passau. Ausbildung und Fachkräftenachwuchs gehören zu den wichtigsten Themen der heimischen Unternehmen – deswegen unterstützt die regionale Wirtschaft die zwei Passauer Berufsschulen mit jeweils 1000 Euro bei ihrer Bildungsaufgabe.
IHK-Präsident Thomas Leebmann hat die Bescheide an die Schulleiter Eduard Weidenbeck und Wolfgang Zak übergeben. "Die Berufsschulen sind entscheidende Partner für das duale Ausbildungssystem. Einerseits erhalten die Auszubildenden hier die theoretische Unterfütterung für ihre Praxisausbildung im Betrieb, andererseits vermitteln die Schulen auch Werte", meinte Leebmann.
Die Vollversammlung der IHK Niederbayern hatte beschlossen, die niederbayerischen Berufsschulen mit solchen Zuwendungen zu fördern. Das Geld kann in die Einrichtung und technische Ausstattung der Berufsschulen investiert werden. (PNP vom 13.04.2017)

Zurück