Getriebe und Zylinderkopf für die Gewerbliche Berufsschule

PassauPassend zum 60. Betriebsjubiläum hatte das Ford-Autohaus Unrecht aus Tittling mit der neuen Filiale in Pocking und in Kooperation mit den Ford-Werken Köln ein Geburtstagsgeschenk für die Gewerbliche Berufsschule Passau: Autohausinhaber Harry Unrecht (4. von links) übergab mit seinem Werkstattmeister Stefan Rimbeck (links) der Kfz-Abteilung der Schule ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe von Ford mit sechs Gängen und dazu einen Zylinderkopf eines Ford Focus RS. "Endlich auch etwas von Ford und dann gleich zwei wichtige Kernstücke eines modernen Kfz", freute sich Schulleiter Eduard Weidenbeck (ab 3. v.r.) mit seinem Stellvertreter Albert Heider, Abteilungsleiter Matthias Schütt und Fachlehrer Peter Martinitz (ab 2. v.l.) sowie Werkstattleiter Gerhard Pannermayr. Im Namen des Berufsschulverbandes bedankte sich Vorsitzender Walter Taubeneder (4. v.r.) für die Spende. Er verwies auf kürzer werdende Innovationszyklen, durch die der Sachaufwandsträger ohne die Unterstützungen der Sponsoren immer mehr vor einem finanziellen Problem stehen würde. (PNP vom 11.08.2018)

Zurück