Breites Spektrum der Gastronomie

Der Kreisverband Passau der Katholischen Arbeitnehmerbewegung lädt seine Mitglieder jährlich einmal im Rahmen eines Bildungsnachmittags zu einer Betriebsbesichtigung ein. In diesem Jahr hatte sich die Kreisvorstandschaft für den Besuch der Staatlichen Berufsschule 1, Abteilung Gastronomie, mit ihren vielfältigen Ausbildungsberufen entschieden. Schulleiter Oberstudiendirektor Eduard Weidenbeck (2.v.l.) und FOL Alois Wimmer (2.v.r.) begrüßten die Teilnehmer zu dieser Informationveranstaltung im Speisesaal der Schule mit Kaffee und Gebackenem. Während Eduard Weidenbeck einen ausführlichen Einblick in die Chronik der Berufsschule gab, führte anschließend Alois Wimmer durch die Räumlichkeiten. Die KABler staunten über die modern ausgestatteten Küchen- und Serviceräume. Es gibt auch einen Garten, in dem eigene Kräuter für die Küche gezogen werden. Alois Wimmer informierte umfangreich über die große Auswahl der Berufsbildung sowie Fortbildung im Gastronomiebereich. Die Führung endete wieder im Speisesaal, wo fleißige Helfer bereits eine Brotzeit vorbereitet hatten, inklusive Kostproben der Passauer Goldpomeranze, einer winterharten Zitrusfrucht, die von der Stadtgärtnerei in alter Tradition wieder angebaut und in Gärtnereien vermarktet wird. Der Kreisvorsitzende der KAB Werner Öller (l.) und sein Stellvertreter Richard Fiedler(r.) hatten den Betriebsbesuch in der Berufsschule organisiert. Sie dankten Weidenbeck und Wimmer für die sehr informative Einführung in den Betriebsbereich der Gastronomie mit all den vielfältigen Möglichkeiten. (PNP vom 30.06.2018)

Zurück