Körperpflege – Friseure (m/w)

Friseure beraten die Kundschaft bei  der Wahl einer passenden Frisur, sie schneiden und pflegen die Haare und gestalten Frisuren. Zum Aufgabenbereich der Friseure gehören aber auch  Nagelpflege  (Maniküre) und kosmetische Behandlungen.

Eine ausführliche Beschreibung der Ausbildungsinhalte im Friseurberuf finden Sie in der „Verordnung über die Berufsausbildung zum Friseur“  oder auf den Internetseiten der Arbeitsagentur.

Unsere SchülerInnen kommen aus Stadt- und Landkreis Passau, aus dem südlichen Landkreis Freyung-Grafenau und dem östlichen Landkreis Rottal-Inn.

Unterrichtsfächer und Lernfelder

Neben den allgemeinbildenden Fächern Religion, Deutsch und Sozialkunde wird der fachliche Unterricht handlungsorientiert in 13 Lernfeldern erteilt. Die theoretischen Lerninhalte sind dabei eng mit der praktischen Anwendung verbunden. In den einzelnen Jahrgangsstufen werden die folgenden Lernfelder unterrichtet:

10. Klasse (1. Lehrjahr):

  1. In Ausbildung u. Beruf orientieren;
  2. Kunden empfangen, betreuen und beraten;
  3. Haare und Kopfhaut pflegen;
  4. Frisuren empfehlen;
  5. Haare schneiden;
  6. Frisuren erstellen;

11. Klasse (2. Lehrjahr):

  1. Haare dauerhaft umformen
  2. Haare tönen;
  3. Haare färben und blondieren;
  4. Hände und Nägel pflegen und gestalten

12. Klasse (3. Lehrjahr):

  1. Haut dekorativ gestalten;
  2. Betriebliche Prozesse mitgestalten;
  3. Komplexe Friseurdienstleistungen durchführen

Unterrichtszeit

Der Unterricht findet als sog. Teilzeitunterricht statt.

Die Auszubildenden besuchen die Berufsschule

  • im 1. Lehrjahr  wöchentlich an  1 ½ Tagen (im ersten Schulhalbjahr zwei Tage, im zweiten Schulhalbjahr einen Tag),
  • im 2. und 3. Lehrjahr jeweils an einem Tag in der Woche

Prüfungen

  • Gesellenprüfung Teil 1 nach 1 ½ Jahren;
  • Gesellenprüfung Teil 2 nach 3 Jahren