Eine virtuose Dirigentin übernimmt den Taktstock

Heide Freudenstein ist die erste Frau an der Spitze der KPO-Schule: Feierliche Amtseinführung als Schulleiterin

Passau. Mit einer fröhlichen Feier, vielen herzlichen Worten und kulinarischen Genüssen hat die Karl-Peter-Obermaier-Schulfamilie, die staatliche Berufsschule 1, ihre neue Schulleiterin Heide Freudenstein ins Amt eingeführt. Zahlreiche Ehrengäste, Wegbegleiter und Familienmitglieder nahmen daran teil.

Ein Ensemble "ad hoc" aus Hornisten eröffnete die Veranstaltung in der Schulaula eindrucksvoll. Stellvertreter Dr. Michael Bucher freute sich über die zahlreichen Gäste, darunter die leitenden Regierungsschuldirektoren Maria Sommerer und Rainer Sagstetter, Vertreter von Kirchen, Berufsschulverband (BSV), Kammern, Verbänden, Ämtern, Innungen, Betrieben, Arbeitsagentur, Schulen und SMV sowie Vorgänger Eduard Weidenbeck.

In einer launigen Präsentation erzählte Stellvertreter Günther Hölzl von einer besonderen Big-Band, dem "Kreativen Passauer Orchester", kurz KPO. Es sei bekannt für sein breites Repertoire und seine hochwertige Live-Musik. Es stelle Werke von Nicolaus Otto, Rudolf Diesel, Nicolai Tesla, John Deere oder Wella Schwarzkopf vor. Die teuren Instrumente würden vom BSV und der Regierung von Niederbayern gesponsert. Doch mitten in der Spielzeit 2022 habe Eduard Weidenbeck den Taktstock niedergelegt. Unsicherheit habe sich im Konzerthaus breit gemacht. Doch dann sei eine mysteriöse "Tuba" immer öfter erschienen, um eine "Ode an die (Heide) Freude(nstein)" erklingen zu lassen und die neue virtuose Dirigentin vorzustellen, die er von Jam-Sessions kenne.

Studiendirektorin Heide Freudenstein, die bisher als ständige weitere Stellvertreterin des Schulleiters und Nebenstellenleiterin fungierte, sei die erste Frau an der Spitze der BS 1, sagte Berufsverbands-Chef MdL Walter Taubeneder. Sie leite auch die staatlichen Fachschulen für Elektrotechnik und Maschinenbautechnik Passau. Die drei Schulen begleiteten 2500 Schüler ins Berufsleben. Um ihnen gute Voraussetzungen zu bieten, investiere der BSV mit dem Freistaat zwei Millionen Euro in digitales Lernen... (PNP vom 13.06.2022)

Zurück